Klitschko verliert gegen Tyson Fury alle seine WM-Gürtel

Ca. 45 000 Zuschauer in der Esprit-Arena in Düsseldorf waren fassungslos das der 1,98 Meter große Modellathlet Klitschko, der die Schwergewichtsszene über elf Jahre beherrschte, bei seiner 19. Titelverteidigung scheiterte. „Das war nicht meine Nacht. Tyson Fury hat den Sieg verdient – Gratulation”, meinte er fair.

Die Ringrichter werteten den Kampf 115:112, 115:112 und 116:111 für den neuen Weltmeister Tyson Fury.

Vor dem Kampf in Düsseldorf hatte Rock-Oldie Rod Stewart im Vorprogramm aus seinem neuen Album Another Country den Titel Please gesungen

Jessika Morka

Jessika Morka kam auf der Europameisterschaft der U19/U17 Frauen im ungarischen Keszethely unter die letzten Vier.

In ihrem Kampf gegen Adrienn Juhasz (Ungarn) verletzte sich die Jessika Morka am Arm so schwer, dass sie zum Halbfinale gegen die Ukrainerin Julia Dyadyuk nicht mehr antreten konnte. So gewann sie nur die Bronzemedaille.

Vize-Weltmeisterin und Deutsche Meisterin bereiten sich in Dortmunder Boxschule auf EM in Ungarn vor

Boxergebnisse aus Halle (Westfalen)

0351 Feigenbutz
Alle Ergebnisse vom 18. Juli aus dem GERRY WEBER STADION

  1. Kampf im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf vier Runden:
    Misa Nikolic (Serbien) vs. Leon Bauer (Deutschland): Sieger Bauer durch t.K.o. in Runde 2
  2. Kampf im Halbschwergewicht, angesetzt auf acht Runden:
    Vasyl Kondor (Ukraine) vs. Enrico Kölling (Deutschland): Sieger Kölling nach Punkten (einstimmig)
  3. Kampf im Mittelgewicht, angesetzt auf sechs Runden:
    Ruslan Schelev (Ukraine) vs. Anthony Ogogo (Großbritannien): Sieger Ogogo nach Punkten (einstimmig)
  4. Kampf im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf sechs Runden:
    Maurice Possiti (Frankreich) vs. Stefan Härtel (Deutschland): Sieger Härtel nach Punkten (einstimmig)
  5. Kampf, WBC-Euro-Asia Meisterschaft im Mittelgewicht im Mittelgewicht, angesetzt auf zehn Runden:
    Aliklych Kanbolatov (Russland) vs. Mike Keta (Deutschland): Sieger Keta durch K.o. in Runde 3
  6. Kampf im Cruisergewicht, angesetzt auf acht Runden:
    Lukasz Rusiewicz (Polen) vs. Noel Gevor (Deutschland): Sieger Gevor nach Punkten (einstimmig)
  7. Kampf, WBA-Interims-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf zwölf Runden:
    Mauricio Reynoso (Peru) vs. Vincent Feigenbutz (Deutschland): Sieger Feigenbutz durch t.K.o. in Runde 3
  8. Kampf, WBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf zwölf Runden:
    Robert Stieglitz (Deutschland) vs. Arthur Abraham (Deutschland): Sieger Abraham durch t.K.o. in Runde 6

Elina Tissen bleibt Weltmeisterin

Elina Tissen

Elina Tissen

Elina Tissen hat am 6.6.2015 bei der Hohenyburger Boxnacht erfolgreich ihre Weltmeistertitel verteidigt. Sie gewann gegen die Ungarin Gabriela Busa nach Punkten.

 

Der Jahrhundertkampf in Las Vegas

2.5.2015, Floyd Mayweather jr. besiegt Manny Pacquiao nach Punkten und bleibt weiterhin ungeschlagen.

Floyd Mayweather jr. hat den mit Spannung erwarteten Jahrhundertkampf gegen Manny Pacquiao für sich entschieden. Er blieb auch im 48. Profi-Kampf ungeschlagen

Der US-Amerikaner siegte in der ausverkauften MGM Garden Arena in Las Vegas einstimmig nach Punkten (118:110, 116:112, 116:112), verteidigte so seine WM-Titel nach Version der WBA und WBC und gewann zudem noch den Gürtel des WBO-Champions von Pacquiao. Für Pacquiao war es die insgesamt sechste Niederlage seiner Laufbahn.

Wladimir Klitschko bleibt Weltmeister

New York,25.4.2015, ca. 17.000 Zuschauer waren Zeuge im Madison Square Garden das Wladimir Klitschko zwölf Runden brauchte um  gegen Bryant Jennings zu gewinnen. Der Amerikaner aus Philadelphia war ein zäher Brocken, ein unangenehmer Gegner.  In der 10. Runde gab es sogar einen Punktabzug für Klitschko, wegen Haltens. Mit einer solchen Leistung wird sich Wladimir  nie in die Herzen der amerikanischen Fans boxen.

Brähmer bleibt Weltmeister

Boxweltmeister Jürgen Brähmer gewann in einem erstklassigen Kampf Samstagnacht in Rostock gegen den ehrgeizigen Herausforderer Robin Krasniqi aus München und verteidigte seinen WBA-Titel im Halbschwergewicht erfolgreich. Vor 4800 Zuschauern in der Rostocker-Stadthalle hatte auch Krasniqi einen starken Kampf geliefert. Mit explosiven Attacken beeindruckte er Jürgen Brähmer einige Male. Die wirksameren Schläge feuerte aber Jürgen Brähmer ab. In der neunten Runde zählte der Ringrichter den gebürtigen Kosovo-Albaner an. In der Ringpause gab Krasniqi nach einem Cut an der Lippe den Kampf auf.

Die Ergebniss vom 21. März aus der Stadthalle:

1. Kampf im Leichtgewicht, angesetzt auf sechs Runden: Jacek Wylezol (Polen) vs. Ohara Davies (Großbritannien): Sieger Davies nach Punkten (einstimmig)

2. Kampf im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf sechs Runden: Volodymyr Borovskyy (Ukraine) vs. Stefan Härtel (Deutschland): Sieger Härtel nach Punkten (einstimmig)

3. Kampf im GBU-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht, angesetzt auf zwölf Runden: Bernard Adie (Kenia) vs. Agron Dzila (Schweiz): Sieger Dzila nach Punkten (einstimmig)

4. Kampf im Halbweltergewicht, angesetzt auf zehn Runden: Timo Schwarzkopf (Deutschland) vs. Anthony Yigit (Schweden): Sieger Yigit nach Punkten (einstimmig)

5. Kampf im Schwergewicht, angesetzt auf zehn Runden: Irineu Beato Costa Junior (Brasilien) vs. Denis Boytsov (Russland): Sieger Boytsov durch t.K.o. zu Beginn von Runde 2

6. Kampf, WBO-Intercontinental Meisterschaft im Super-Mittelgewicht, angesetzt auf zwölf Runden: Balazs Kelemen (Ungarn) vs. Vincent Feigenbutz (Deutschland): Sieger Feigenbutz durch t.K.o. in Runde 9

7. Kampf, WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht, angesetzt auf zwölf Runden: Robin Krasniqi (Deutschland) vs. Jürgen Brähmer (Deutschland): Sieger Brähmer durch Aufgabe nach der 9. Runde