Boxen in Berlin

(Die Ergebnisse von der Boxveranstaltung am 16.7.2016 aus Berlin, Max-Schmeling-Halle.

Freddy Kiwitt (Großbritannien) vs. Igor Faniyan (Ukraine)                    Sieger Kiwitt durch K.o in der zweiten Runde

Alexander Peil (Deutschland) vs. Igor Pylypenko (Ukraine)                    Sieger Peil durch K.o. in der vierten Runde

Charlie Edwards (Großbritannien) vs. Jose Aguilar (Spanien)                 Sieger Edwards nach Punkten

Anthony Ogogo (Großbritannien) vs. Bronislav Kubin (Tschechien)      Sieger Ogogo durch t.K.o. in der zweiten Runde

Sebastian Formella (Deutschland) vs. Nico Salzmann (Deutschland      Sieger Formella nach Punkten

Stefan Härtel (Deutschland) vs. Matco Damian Veron (Argentinien       Sieger Härtel nach Punkten

Ramona Kühne (Deutschland) vs. Ikram Kerwat (Deutschland)         Sieger Kühne durch Aufgabe von Kerwat in Runde 6
(Kühne WBA-International Meister im Leichtgewicht)

Burak Sahin (Deutschland) vs. Jakov Gospie (Kroatien)                              Sieger Sahin nach Punkten

Arthur Abraham (Deutschland) vs. Tim-Robin Lihaug (Norwegen)   Sieger Abraham durch technischen K.o. in der 8. Runde
(Abraham WBO-International Meister im Super-Mittelgewicht)

Tyron Zeuge (Deutschland) vs. Giovanne De Carolis (Italien)             mehrheitliches Unentschieden
(De Carolis bleibt WBA-Weltmeister im Super-Mittelgewicht)

 

Europameisterschaft im Schwergewicht

Hamburg, 7. Mai 2016
Der Europameisterschafts-Kampf im Schwergewicht in Hamburg zwischen Kubrat „Kobra“ Pulev und dem britischen Box-Rüpel Dereck Chisora endete mit einem 2:1 Sieg für Pulev nach Punkten. (116:112, 113:115, 118:110) werten die Ringrichter für Pulev.

Huck wieder Weltmeister

Halle/Westfalen 27.2.2016

Nach Felix Sturm nun auch für Marco Huck ein gelungenes Comeback!
Marco Huck gewann in Halle/Westfalen gegen IBO-Champion Ola Afolabi durch technischen K.o. in der elften Runde. Sechs Monate nach dem Verlust des WBO-Titels gegen den Polen Krzysztof Głowacki feierte Marco Huck Samstagnacht den WM-Titel des Verbandes IBO. Für Huck war es der 39. Sieg im 43. Kampf. Afolabi musste die fünfte Niederlage im 30. Profikampf hinnehmen. Beide Boxer standen sich bereits zum vierten Mal seit 2009 gegenüber. Huck hat davon drei Kämpfe gewonnen, ein Duell endete unentschieden. Vor 7000 Zuschauern im Gerry-Weber-Stadion war Huck der deutlich aggressiver Boxer, traf häufiger und lag vor der Schlussphase des Kampfes deutlich in Front. Afolabi war bereits früh von einer Verletzung am linke Auge gehandicapt. Der Ringrichter beendete auf Anraten des Ringarztes letztlich eingangs der elften Runde Kampf.

Felix Sturm erneut Weltmeister

 

Sturm mit siegt gegen Chudinov

Oberhausen, 20.2.2016
Felix Sturm
hat in Oberhausen gegen Weltmeister Fedor Chudinov einen wichtigen Sieg gefeiert und sich zum fünften Mal zum Weltmeister gekrönt. Chudinov aus Russland kassierte hingegen im zweiten Aufein-andertreffen die erste Niederlage seiner Karriere. Das Urteil in der König Pilsner Arena fiel nach zwölf Runden durch eine nicht unumstrittene Mehrheitsentscheidung der drei Punktrichter. 114:114, 115:113 u. 115:113

 

David Haye is back

London, 16.1.2016

David Haye hat bei seinem Comeback nach dreieinhalbjähriger Boxpause kurzen Prozess mit seinem australischen Gegner Mark de Mori in der Londoner O² Arena gemacht.

Nach nur 131 Sekunden schickte er mit einer Schlagserie und einer krachenden Rechten de Mori auf die Bretter. Nach diesem Blitz-Knockout musste de Mori, der zuvor nur mit wilden Luftschlägen auffiel, mit Sauerstoff behandelt werden und wurde wegen einer Gehirnerschütterung als Vorsichtsmaßnahme ins Krankenhaus gebracht.

Nach dem Sieg kletterte der 35-jährige David Haye auf die Ringseile und schrie in Richtung der jubelnden Fans “I’m back! I’m back!”.